Neuer Bereich
27. März 2014 - Wiesbaden

Bei K&P Computer war der Girls‘ Day 2014

Wiesbadener Schülerinnen und Schüler sahen beim IT-Dienstleister hinter die Kulissen

Wiesbaden, 27. März 2014. Am Donnerstag haben sich fünf Schülerinnen und ein Schüler der Klassen 8 bis 10 bei K&P Computer in Wiesbaden angesehen, wie ihre berufliche Zukunft in der IT-Branche aussehen könnte. Anlässlich des Girls‘ Day 2014 gewährte der IT-Dienstleister ihnen einen spannenden Blick hinter die Kulissen und hatte zudem einen Bewerbungs-Workshop von „Grenzenlose Bildung e.V.“ im Tagesprogramm.


Die K&P Computer Service- und Vertriebs-GmbH (www.kpc.de) zählt mit ihren 2.200 Unternehmenskunden in ganz Deutschland nicht nur zu den führenden deutschen IT-Dienstleistern, sie ist auch ein begehrter Ausbildungsbetrieb. Am Stammsitz in Wiesbaden gab es für die Schülerinnen und Schüler am Donnerstag eine Betriebserkundung, sie lernten Rechenzentrum, Testcenter, Logistik und Werkstatt kennen. Zlatina Yordanova von K&P Computer stellte ihnen das Berufsbild System-Engineer vor, und Jennifer Glaffig zeigte, was im Technischen Einkauf des IT-Dienstleisters zu tun ist. Ein Praxis-Workshop zum Thema Computer-Hardware und -Software stand am Nachmittag auf dem Programm.


Und noch ein besonderes Highlight gab es für die IT-interessierten jungen Menschen bei K&P Computer: Der Verein für „Grenzenlose Bildung e.V.“ (www.grenzenlose-bildung.de), der sich ganz der Bildungs- und Chancengleichheit verschrieben hat, zeigte der Gruppe in einem speziellen Bewerbungs-Workshop, wie sie durch eine gute Bewerbung dafür sorgen können, ihrem Traumberuf ein ganzes Stück näher zu kommen. Auch bei K&P Computer gibt es dafür reichlich Chancen. Ob Duales Studium, eine Ausbildung zur IT-Systemkauffrau oder zur Informatikerin: die Frauen sind eindeutig auch in der einstmals männerdominierten IT-Branche auf dem Vormarsch. Die zahlreichen Mitarbeiterinnen bei K&P Computer belegen das eindrucksvoll – und K&P hat es mit dem Girls‘ Day 2014 nochmals unterstrichen.

Das Unternehmen
3. Februar 2014 - Midrange Magazin

Umzug eines Failover-Clusters auf neue Hardware

Umzug eines Failover-Clusters auf neue Hardware
K&P Computer Service- und Vertriebs-GmbH hat den Hochverfügbarkeits-Server-Cluster der KTR Kupplungstechnik GmbH modernisiert.
 
Für den führenden Anbieter hochwertiger Antriebs- und Bremskomponenten ist die Zuverlässigkeit seiner Server unverzichtbar, weil die gesamten Warenwirtschaftssysteme darauf laufen.
 
Die auf zwei Gebäude am KTR-Stammsitz im nordrhein-westfälischen Rheine verteilten Server wurden durch zwei IBM Power 7 Systeme abgelöst. Zusätzlich zur Beschaffung, Anpassung und Einrichtung der Hardware und Software migrierte K&P erfolgreich alle Daten und Dienste auf den neuen Cluster.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.
 

 

Das Unternehmen
2. Mai 2013 - IT&T Business

Konsolidierung schafft Kostenvorteil

Konsolidierung schafft Kostenvorteil

K&P hat das Projekt von der Konzeptentwicklung über die Lieferung und Anpassung der benötigten Harware und Software bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe begleitet.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.