Das Unternehmen
27. September 2018 - Wiesbaden

K&P Hausmesse zeigt Chancen der Digitalisierung für den Mittelstand

„Zukunftschance Digitalisierung“ hieß es am 26. September 2018 bei K&P Computer. Die erste Hausmesse des international ausgerichteten IT-Systemhauses mit Sitz in Wiesbaden stand ganz im Zeichen von Innovation und Veränderung. 

Den zahlreichen Besuchern bot sich ein anspruchsvoller Mix aus informativen sowie technologischen Highlights. Enterprise Mobility, Intelligent Automation, Cyber Security und Digitale Transformation waren nur einige der zukunftsweisenden Themen, die in über 30 parallel stattfindenden Fachvorträgen und im Rahmen der Messe-Ausstellung beleuchtet wurden.

Ein besonderes Highlight: Die Keynote von Christian Baudis, Gründer von My Digital und früherer Deutschlandchef von Google zur Bedeutung der Digitalisierung für Mittelstandsunternehmen. 

Aussteller und Besucher zeigten sich von der Veranstaltung, die in der Wiesbadener Firmenzentrale stattfand, gleichermaßen begeistert. Dirk Müller, Chief Information Officer von K&P Computer, zieht erfolgreich Bilanz: „Im Ergebnis hat die Hausmesse gezeigt, dass unser Anliegen, das Thema „Digitalisierung im Mittelstand“ über ein exklusiv  zusammengestelltes Angebot von Fachvorträgen und marktführenden Technologiepartnern, näher zu bringen, sehr erfolgreich war. Unseren Kunden die Chancen der digitalen Welt aufzuzeigen und sie dabei zu unterstützen, diese gewinnbringend zu nutzen, sehe ich auch weiterhin als eine unserer Hauptaufgaben.“ 

Das Unternehmen
22. Februar 2018 - Wiesbaden

K&P Computer wächst 2017 in allen Geschäftsbereichen

Ungebremstes Wachstum: Wiesbadener IT-Systemhaus erneut mit Umsatzsteigerung

Das Wiesbadener IT-Systemhaus K&P Computer Service- und Vertriebs-GmbH blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück. Der Umsatz ist in allen drei Geschäftsbereichen IT-Wartung, IT-Projekte und Managed Services gestiegen und liegt mit 29,9 Millionen Euro 19 Prozent über dem Vorjahr.

?Nachhaltiges Wachstum 

Karl-Peter Münkel, Geschäftsführer von K&P Computer, äußert sich zufrieden: „Wir haben stetig in ein nachhaltiges Unternehmenswachstum investiert, und der Erfolg gibt uns Recht. Ein stabiles Kerngeschäft, verbunden mit einer zukunftsweisenden Portfoliostrategie und hochmotivierten Mitarbeitern, sind verlässliche Wachstumstreiber.“

Ausgeprägtes Marktgespür

Positive Ergebnisse hat der IT-Dienstleister vor allem in seinem Kerngeschäftsfeld IT-Wartung sowie im – mit einem Wachstum von über 19 Prozent – aufstrebenden Unternehmensbereich Managed Services erzielt. In dem sehr agilen Geschäftsfeld sorgen das ausgeprägte Marktgespür sowie eine Vielzahl kompetenter und kreativer Mitarbeiter für die fortlaufende Entwicklung des Portfolios, das seit Herbst 2017 mit einer Cloud-Backup-Lösung für x86 Umgebungen sowie dem neuen Produkt „KPC Cloud Backup for IBM i + AIX“ zwei weitere Service-Innovationen aufweist. Besonders attraktiv für die Kunden ist dabei die gesicherte Auslagerung der Daten in das hauseigene K&P Rechenzentrum in Wiesbaden.

Neues Schulungsangebot

Im September 2017 wurde die „K&P Tech Academy“ ins Leben gerufen. Der Fokus des herstellerneutralen Schulungs-Angebotes liegt auf dem technischen Wissenstransfer. Das Spektrum reicht von der Vermittlung zentraler Grundlagen bis hin zu aktuellen IT-Trendthemen. Die Akademie ist Teil eines breiten Veranstaltungsangebots. Das IT-Systemhaus bietet seit vielen Jahren ganzjährig Networking-Möglichkeiten im Rahmen von Partner- und Kunden-Events.

Für die Zukunft bestens gerüstet

Auch für die kommenden Jahre sieht Karl-Peter Münkel das Unternehmen auf dem besten Weg: „Die digitale Transformation ist für uns ein entscheidender Erfolgsfaktor. Wir setzen einen klaren Fokus auf Services, die unsere Kunden dabei unterstützen, die Herausforderungen des digitalen Wandels erfolgreich zu meistern. Darüber hinaus werden wir auch 2018 das bereits etablierte Partner-Netzwerk weiter ausbauen und die Internationalisierung weiter vorantreiben.“

Das Unternehmen
20. April 2017 - Wiesbaden

Grenzenloser Support: K&P Computer baut seinen Multi-Vendor-Service weltweit aus

Die K&P Computer Service- und Vertriebs-GmbH weitet ihren Multi-Vendor-Service global aus. Um den steigenden Anforderungen der Kunden im IT-Wartungsgeschäft weltweit noch besser gerecht werden zu können, intensiviert K&P Computer auch den Ausbau des internationalen Partner-Netzwerks. Der Grund: Viele der 2.500 Kunden von K&P Computer sind international aufgestellt und geben den herstellerübergreifenden Wartungsservice immer häufiger auch außerhalb der DACH-Region in die Hände des Wiesbadener IT-Systemhauses. K&P Computer fungiert dann als Single-Point-of-Contact für alle Hardware- und Softwarethemen der Kunden – international.

Dirk Müller, technischer Bereichsleiter und Prokurist bei K&P Computer, zeigt sich über die steigende Auftragslage sehr zufrieden: „Viele global ausgerichtete Rechenzentrumsbetreiber setzen bereits auf unser langjähriges Know-how als
strategischer Multi-Vendor-Provider, um ihre Betriebsbereitschaft sicherzustellen. Aktuell treiben wir darum den internationalen Ausbau unseres Multi-Vendor-Service konsequent voran."

Der globale K&P Multi-Vendor-Service bietet den Kunden eine 24/7-Erreichbarkeit und qualitativ hochwertige Support-Leistungen, die etablierten Prozessen unterliegen und den deutschen Standards entsprechen. Kunden können diesen Support wahlweise als Vor-Ort- oder auch als Remote-Service abrufen. K&P Computer deckt mit seinem nationalen und internationalen Multi-Vendor-Service beispielsweise Systeme und Peripherie-Einheiten von IBM, Hewlett Packard Enterprise, Fujitsu Technology Solutions, NetApp, Dell, EMC² und Cisco Systems ab.